Bundesliga

Bundesliga

(PM Frauen Eisbären Juniors Berlin) Am kommenden Wochenende geht es für die Frauen der Eisbären Juniors um die nächsten Punkte, der ECDC Memmingen kommt in den Welli.

  • 1:0 und 5:1 gegen den EC Bergkamen
  • Mad Dogs Frauen stellen neuen Hauptsponsor vor

(PM Mad Dogs Mannheim) Herzschlagfinale ist sicherlich ein oft genutztes Wort, doch am gestrigen Samstag konnte man dieses Wort nutzen. Ganze 13 Sekunden vor Ende des Spieles erlöste Captain Yvonne „Yvi“ Vorlicek die Schwarz-Gelben mit dem einzigen Tor des Abends. Lucia Schmitz brachte die Scheibe ins Drittel der Gäste aus Bergkamen und passte auf Alex Woken, die den Puck lange hielt, man hatte das Gefühl als wollte man die Uhr runterlaufen lassen. Doch mit einem harten Pass in den Slot auf Yvi Vorlicek leitete sie damit das entscheidende Tor des Abends ein, Yvi Vorlicek brauchte nur noch die Kelle reinhalten und erlöste wie gesagt damit die Mad Dogs Frauen.

(PM Frauen Eisbären Juniors Berlin) Sie haben wieder gekämpft, aber ihre Chancen nicht genutzt. Und so unterlagen die Eisbären Juniors am Sonntag im zweiten Spiel gegen den ERC Ingolstadt mit 0:6 (0:1/0:2/0:3).

0:4 bzw. 0:5 Niederlage gegen starke Oberbayern

(PM Frauen Eisbären Juniors Berlin) Ein ganz enges Spiel lieferten die Eisbären Juniors Berlin dem ERC Ingolstadt. Knapp mit 1:2 (1:0/0:1/0:1) ging das Spiel an die Gäste, die Eisbären zeigten aber eine starke Leistung.

(PM Mad Dogs Mannheim) Nachdem man am vergangenen Wochenende die Partie gegen den ESC Planegg absagen musste, freut man sich auf Seiten der Mad Dogs auf den verspäteten Saisonstart.

(PM Frauen Eisbären Juniors Berlin) Am letzten Wochenende war das Frauenteam der Eisbären Juniors noch zum Zuschauen verdammt, nun geht es mit zwei Heimspielen gegen den ERC Ingolstadt in die Saison 2020/21.

(PM ECDC Memmingen Indians Frauen) Die Frauen der Memminger Indians kamen zum Auftakt in die neue Bundesliga zu den erhofften sechs Punkten bei den Bergkamener „Bärinnen“. Samstagabend gewannen die Allgäuerinnen mit 2:1 , am frühen Sonntagmorgen folgte ein 3:1 Erfolg.

(PM DEB) Sieben Monate ohne Wettkampf-Modus sind mehr als genug. Am kommenden Wochenende, 17. und 18. Oktober, startet die Frauen-Bundesliga in die neue Spielzeit.

(PM ECDC Memmingen Indians Frauen) Der Start in die neue Saison der Frauen-Bundesliga erweist sich für die Memminger Indians als ziemlicher Hürdenlauf. Anfang der Woche wurden beide Auswärtspartien bei den „Bärinnen“ aus Bergkamen abgesagt, da der Landkreis Unna wegen hoher COVID-19 Infektionszahlen ein 14-tägiges Spiel- und Trainingsverbot für sämtliche Kontaktsportarten erlassen hat. Um nicht noch auf Kosten sitzen zu bleiben, stornierten die Memminger Verantwortlichen umgehend Bus und Hotel. Indians Teamleiter Peter Gemsjäger bemühte sich dann um einen Tausch des Heimrechts, was aufgrund der Tatsache, dass noch kein öffentlicher Lauf in der Memminger Eissporthalle stattfindet, möglich gewesen wäre. Bergkamen lehnte das allerdings wegen der unklaren Lage in Sachen Beherbergungsverbot in Bayern ab.

Seite 10 von 18
Top