Ingolstadt gewinnt auch zweites Spiel

25 Oktober 2020
Frauen Eisbären Juniors Berlin

(PM Frauen Eisbären Juniors Berlin) Sie haben wieder gekämpft, aber ihre Chancen nicht genutzt. Und so unterlagen die Eisbären Juniors am Sonntag im zweiten Spiel gegen den ERC Ingolstadt mit 0:6 (0:1/0:2/0:3).

Der Auftritt der Juniors von Samstag versprach ein ähnlich gutes Spiel am Sonntag. Zumal beide in gleicher Besetzung antraten, Ingolstadt wechselte lediglich die Starttorhüterin, Lisa Geml begann.

Es dauerte lange, bis es erste Torchancen gab, denn beide verteidigten sehr gut. Erst mit der ersten Strafe des Spiels ergaben sich erste Chancen. Die Eisbären in Unterzahl und mit einem Break, dann folgten noch zwei Chancen für die Gäste. Das zweite Powerplay brachte Ingolstadt die Führung. Bernadette Karpf konnte per Nachschuss das 0:1 erzielen. Zuvor gab es auf beiden Seiten weiterhin nicht viele Torchancen. Die Gäste hatten mehr Spielanteile, weitere Treffer gelangen aber nicht. Es blieb bei einem Treffer nach 20 Minuten.

Recht ausgeglichen ging es im 2. Drittel weiter. Beide Teams hatten weiterhin nicht so viele Großchancen, es würde also auf die Verwertung der wenigen Chancen ankommen. Und hier waren es wieder die Gäste, die eine ihrer Chancen nutzten und durch Jule Schiefer nach 27 Minuten auf 0:2 erhöhten. Und die 33. Minute zeigte einen Unterschied der Teams. Während die Juniors mit einem Break scheitern, nutzte Jule Schiefer eine Chance und traf zum 0:3. Weitere Chancen konnten beide Teams nicht nutzen, eine Vorentscheidung schien aber gefallen zu sein.

Dieses Spiel noch zu drehen war also eine schwere Aufgabe und diese wurde nach 42 Minuten weiter erschwert. Denn Nicola Eisenschmid konnte mit einem Nachschuss auf 0:4 erhöhen. Sieben Minuten vor dem Ende scheiterten die Juniors mit einem Break, im Gegenzug machte es Nicola Eisenschmid besser und es stand 0:5. Vier Minuten vor dem Ende konnte Marie Delarbre mit einem Abstauber auf 0:6 erhöhen. Bei diesem Ergebnis blieb es und der Sieg der Gäste war insgesamt verdient.

Wieder stimmte der Einsatz, nur die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Dennoch macht der Auftritt an diesem Wochenende Mut für die kommenden Aufgaben. Auch heute ging der Sieg am Ende verdient an die Gäste aus Ingolstadt. Auch heute hat das Hygienekonzept wieder sehr gut funktioniert und die Besucher haben sich auch wieder daran gehalten. Am kommenden Wochenende kommt der ECDC Memmingen in den Welli und wir würden uns wieder über euren Besuch freuen.

Schiedsrichter:
S. Hunnius – M. Paulick, M. Schewe

Strafen:
EJB 10 (6/2/2), ERCI 6 (2/0/4)

Tore:
0:1 (12:39) B. Karpf (N. Eisenschmid, M. Delarbre) PP1
0:2 (26:55) J. Schiefer (S. Sabus, B. Karpf)
0:3 (32:51) J. Schiefer (N. Eisenschmid)
0:4 (41:44) N. Eisenschmid (V. Wallner, T. Eisenschmid)
0:5 (32:24) N. Eisenschmid (M. Delarbre, C. Pielmeier-Hoffmann)
0:6 (55:19) M. Delarbre (N. Eisenschmid, V. Wallner)

Top